Body Control Sports Artland e.V.
Body Control Sports Artland e.V.
Werbung: Partner des BCS Artland e.V.

Aktuelles

Du bist Besucher

Alencon 2013

Echange Franco en Allemand

Weitere Bilder sind etwas weiter unten

Viele Eindrücke in Frankreich



Ja, man kann sagen, dass wir vieles mit nach Hause gebracht haben. Es gab reichlich zu sehen. Nicht nur Sport, sondern auch die französische Kultur wurde uns näher gebracht.

 

Nach einer knapp 14 stündigen Busfahrt kamen wir in Alencon, auf dem Rathausplatz, an. Wir wurden sehr herzlich von unseren Freunden, die wir im vergangenen Jahr kennen gelernt hatten, begrüßt. Von dort aus sind wir direkt, mit dem Bus, ins Dojo gebracht worden. Im Dojo angekommen, wurden wir von der Größe der Trainingshalle doch sehr überrascht. Noch überraschender war dann, dass wir zum Abendessen in Gastfamilien eingeteilt waren. Im Nachhinein mussten wir feststellen, dass das die beste Möglichkeit war, um Frankreich kennenzulernen. Jeder behauptet nun von sich, in der besten Gastfamilie gewesen zu sein. Trotz der sprachlichen Probleme, kam man sich in Gesprächen sofort näher. Freundschaften entstanden.

 

Untergebracht waren wir in einer ehemaligen Psychiatrie, ich sag mal: genau das richtige für so eine durchgeknallte Gruppe.

 

Nach einem sehr schönen gemeinsamen Frühstück, ging es in die Innenstadt. Wir besuchten das Stadtmuseum. Hier wurden uns die berühmten Alenconer Spitzen (mit Nadeln angefertigte Deckchen) gezeigt und auch einige Kunstwerke besonderer Künstler.

Bei ströhmendem Regen gingen wir im Anschluss in eine Kirche und schauten uns das impulsante Bauwerk von innen an.

 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen sind wir alle in das Spaßbad von Alencon gebracht worden. Hier verbrachten wir den gesamten Nachmittag. Abends stand dann endlich Judo auf dem Plan. Ein sehr schönes und spannendes Training unter französischer Leitung. Trotz der zum Teil anstrengenden Techniken, hat es allen sehr viel Spaß gemacht.

Abendessen gab es wieder in den Gastfamilien, hier wurde wieder kräftig aufgefahren, da blieb kein Auge trocken, bzw. kein Magen leer.

 

Samstag stand um 10 Uhr ein Judoturnier auf dem Plan, wo der ganze Alenconer Judoverein dran teil nahm. Es gab viele schöne, anstrengende und lehrreiche Kämpfe zu sehen. Bei der Siegerehrung sah man dann, dass sich unsere Judoka nicht schlecht geschlagen hatten, es gab einige Medaillienplätze.

Außerdem wurde jedem von uns ein Geschenk des Vereins überreicht, auch unser Vorsitzender überreichte den beiden Trainern und der Bürgermeisterin einen gravierten Kugelschreiber mit einem gravierten Schlüsselanhänger.

Nach dem gemeinsamen Grillen, ging es in die nicht weit entfernte Sporthalle, wo die mitgereiste Basketballmannschaft und die mitgereiste Handballmannschaft ihr Turnier bestritten. Zuvor haben sich beide Manschaften auch unser Judoturnier angeschaut. Dieses gemeinsame ansehen der anderen Sportarten, hat die drei Gruppen aus Quakenbrück, noch näher gebracht. Es war für alle sehr interessant, Einblicke in die anderen Sportarten zu gewinnen.

Abgrundet wurde der Abend mit einem Empfang in der Stadthalle. Hier haben alle Mannschaften, Akteure und auch die Gastfamilien, bei einem sehr schönen Essen, den Abend verbracht. Nach dem Essen wurde das Tanzbein geschwungen.

 

Am Sonntag ging es um 6 Uhr am Rathausplatz wieder in Richtung Heimat. Der Abschied fiel allen sehr schwer, aber alle sind sich sicher, wir sehen uns wieder.

 

Zurück über Paris, wir konnten den Eifelturm sehen, standen wir nach 14 Stunden wieder am Neuen Markt in Quakenbrück.

Wiedersehen von Freunden



Vom 31.10. bis zum 03.11.2013 fährt eine Gruppe Judoka in die schöne Partnerstadt von Quakenbrück, nach Alencon.

Wie freuen uns riesig und sind schon ganz gespannt, unsere Freunde des Alenconer Judovereines wieder zu sehen. Im letzten Jahr war eine Gruppe aus Alencon, bei uns in Quakenbrück. Wir haben alle gemeinsam im Dojo übernachtet und viel Spaß gehabt. Auch in Frankreich wird es eine gemeinschaftliche Unterkunft geben. Ermöglicht wird dieser Austausch durch die Stadt Quakenbrück und durch die Stadt Alencon.

So, nun noch Kräfte sammeln, am Donnerstag liegt eine 12 stündige Busfahrt vor uns. ;-)

 

 

An dieser Stelle werden dann auch aktuelle Fotos aus Frankreich zu sehen sein.

 

Hier die Homepage der französischen Freunde.

 

 

Wir freuen uns auf euch!

 

 

 

Revoir les amis

 

Du 31octobre jusqu'au 3novembre le groupe de judokas fait un voyage à Alençon,la belle ville partnaire de Quakenbrück. Nous sommes très contents de revoir nos amis du Club d'Alençon.L'année dernière un groupe de Judokas alençonnais était de nous à Quakenbrück. Nous avons séjourné ensemble au Dojo. C'était super. En France ami un logis collectif nous attend. On peut profiter de cet échange grace au soutien des villes de Quakenbrück et d'Alençon.Alors, on se prépare:Jeudi on doit voyager pendant 12 heures dans le car...Ici on trouvera des photos actuelles de notre sejour en France !